Montag, 17. September 2012

The Cactus Channel - Haptics

The Cactus Channel ist eine extrem junge Band aus Melbourne, die einen extrem agilen und dynamischen Funksound spielen. Nach diversen 7" Veröffentlichungen bei Hope Street Recordings ist Haptics nun ihr Debut Album.

Die LP beginnt direkt mit einem Paukenschlag: "Emanuel Ciccolini" startet mit einem starken und schnellen Bass und einem Rhythmus, der zusammen mit den Bläsern in jeden alten Aktionfilm passen würde. Zumindest kann ich mir keine schlechte Szene mit einer Verfolgungsjagd vorstellen, solange dieser Song läuft.

Auch den anderen Nummern zeigen The Cactus Channel immer ihre ansteckende Spielfreude, auch in vermeintlich langsameren Tracks. "Dirty D's Thang" ist ein weiteres Highlight des Albums, in dem wir auch noch einmal die fantastische Gitarrenarbeit herausheben möchten.

Insgesamt ist es aber doch der komplette Sound, die kollektive Energie, die diese Band in ihre Songs steckt, die ihre Musik so lebendig und kurzweilig macht. Der typische Funksound wird im Verlauf von "Haptics" noch durch Einflüsse von Soul, Afro und Boogaloo ergänzt. Diese Mischung wird auf den insgesamt 10 Songs keine Sekunde langweilig und weiß auf allen Ebenen zu überzeugen.

Das Label bietet sogar einen kompletten und kostenlosen Stream an, den wir euch hier anbieten können:

Emanuel Ciccolini by HopeStreet RecordingsDirty D's Thang by HopeStreet Recordings

Keine Kommentare:

Kommentar posten