Dienstag, 6. November 2012

Aleph Null - Dale EP


Gesang wie Soundgarden in den besten Zeiten und mächtige Sludge Riffs - so präsentieren sich Aleph Null auf ihrer Dale EP, die im Januar erschien.

Die 3 Kölner/Düsseldorfer stecken eine große Packung an Energie in ihre Musik und trotz der kleinen Besetzung wirkt der Sound sehr komplett und ausgereift. Roh und dreckig - aber das gehört selbstverständlich dazu. Neben den erwähnten Riffs ist auch die weitere Gitarrenarbeit bemerkenswert, in die immer wieder kleine Licks eingestreut werden. Die solide Arbeit vom Bass im Hintergrund lässt dabei eine zweite Gitarre nicht vermissen.

Das Gesamtbild der EP ist neben wenigen schnellen Teilen in erster Linie durch ein langsames Tempo geprägt. Die Band kreiert so atmosphärische Doom Rocksongs, die in der allerhöchsten Liga mitspielen können. Schon der Opener "Dale" und "Kill The Colossus" überwältigen den Hörer direkt mit ihrem druckvollen Sound und wenn schließlich der Gesang einsetzt, sollten eigentlich keine Fragen mehr offen sein.

Außerdem: klickt unten am Player oder auf der Bandcamp Seite auf Download und eure Musiksammlung wird um 6 solide Rocknummern erweitert - kostenlos.

Keine Kommentare:

Kommentar posten