Donnerstag, 31. Januar 2013

Best Of January '13





Hot Lunch - Hot Lunch


Hot Lunch kommen aus San Francisco und spielen einen der dreckigsten Rocksounds, den man wohl  momentan auffinden kann. Sie sind nicht nur befreundet mit Bands wie The Shrine, sondern auch sie haben eine innige Beziehung zu Skateboards und kompromissloser Musik... zum Post






The Story Of Jimmy "Preacher" Ellis 1963-1972


Der Soulsänger James Ellis wurde 1935 geboren und fing inspiriert durch die Gospelmusik schon früh an zu singen und mit seinen verschiedenen Bands wie The Travelling Four durchs Land zu ziehen. The Story Of Jimmy "Preacher" Ellis widmet sich den vermeindlich stärksten Singles des Zeitraums 1963 bis 72. Insgesamt 18 Nummern, auf denen das volle Potenzial von Ellis gezeigt wird... zum Post






Rick Redbeard - No Selfish Heart


Schon öfter hörte man Songs mit akustischen Ansätzen auf  Platten der Phantom Band aus Schottland. Jetzt hat Frontmann Rick "Redbeard" Anthony ein Album aufgenommen auf dem er alleine mit seiner Gitarre zu hören ist. Wenn man die teilweise höchst außergewöhnlichen Elemente seiner Band bedenkt, ist "No Selfish Heart" wirklich nur auf das nötigste beschränkt...zum Post




Jeremy Udden - Folk Art


Der Alt Saxophonist Jeremy Udden aus Brooklyn ist bekannt für seine experimentierfreudigkeit und die daraus resultierenden zahlreichen Projekte. Folk Art ist nun ein Album, auf dem Udden eine exzellente Fusion aus den oben beschriebenen Folk Elementen und Jazz gelingt...zum Post






Aleph Null - Belladonna EP 


Die 3 Sludge Rocker von Aleph Null aus Düsseldorf melden sich zurück. Wieder eine EP und glücklicherweise auch wieder ein kostenloser Download. Der typische Aleph Null Song wird von kreischenden Feedback Geräuschen eingeleitet, auf die ein Sludge Riff wartet, bei dem selbst Buzz Osbourne neidisch werden würde...zum Post






Country Funk 1969 - 1975


Es mag nicht besonders oft geschehen sein, doch speziell in Amerika gab es immer wieder musikalische Ansätze, in denen Country und Funk von innovativen Interpreten vermischt wurde. Vermutlich eher unabsichtlich aber dadurch nicht weniger gut...zum Post

Keine Kommentare:

Kommentar posten