Montag, 2. Dezember 2013

Best Of November '13





Peru Maravilloso: Vintage Latin, Tropical & Cumbia
iTiger's Milk Records aus London ist ein ganz kleines Label, das zu einem Restaurant mit peruanischer Küche gehört. Offensichtlich sind dort nicht nur Köche unterwegs, sondern erstklassige Musiksammler. "Peru Maravilloso" ist eine Compilation bestehend aus seltenen Nummern aus Peru, speziell aus den 60er und 70er Jahren...zum Post




Terror Green - 1995 Demo EP


Heavy Jewelz ist ein weiteres Plattenlabel, dass fantastische Hip-Hop Tracks aus den 90ern ausgräbt und und sie auf Vinyl veröffentlicht. Auf dem neuesten Projekt widmet sich das Label der Demo EP von Terror Green aus Brooklyn. Als Produzent war DJ Nastee von 4Word Productions am Werk. Das Ergebnis ist old-school Rap wie er im Lehrbuch steht über starke Beats. Auf der EP befinden sich neben dem Intro drei Tracks zu denen auch die Instrumentals verfügbar sind. Das oben abgebildete Cover ist übrigens eine Art Neuauflage des Künstlers Skore79...zum Post





Sandrider - Godhead


"Godhead" ist das zweite Album, das uns Sandrider aus Seattle nach ihrem S/T Debut 2011 anbieten. Machen wir es kurz: Jeder Fan der etwas härteren Gangart kommt hier voll auf seine Kosten. Schon der Opener "Ruiner" ist ein absoluter Kracher, der schon alle Zweifel beseitigen sollte. Die Riffs sind mächtig, nicht wegen prägnanter Melodien oder weil man sie Stunden später noch durch den Kopf geistern, sondern weil sie mit einer unglaublichen Energie und donnernden Drums vorgetragen werden...zum Post

Tatvamasi - Parts Of The Entirety

Die Einflüsse, die die polnische Jazzband Tatvasami alleine in dem Opener "Unsettled Cyclists Peloton" verarbeitet, scheinen unendlich zu sein. Die Nummer ist mit fast acht Minuten Spielzeit auch nicht gerade die kürzeste, aber die Elemente an Jazz, Rock, Funk und Tonleitern aus aller Welt sprechen eine klare Sprache. Trotz vieler Tempowechsel und den unterschiedlichsten Stimmungen klingt dieser Track trotzdem wie aus einem Guß und macht definitv jede Menge Lust auf den Rest des Debutalbums dieser außergewöhnlichen Band...zum Post








Jukebox Jam Vol. 2


Liam Large heißt der Mann, der wieder eimal diese 23 Songs zusammengestellt hat. Eine Vielzahl der vertreteten Interpreten könnt ihr oben in dem Cover erkennen, doch dabei ist noch lange nicht Schluss.Was auch immer für eine Richtung die Künstler hier anstimmen, man kann sich wohl kaum vorstellen, dass es einen stilvolleren Weg gibt, dieses Genre zu interpretieren. Die Macher dieser Compilation sind stolz darauf, dass der Hörer immer wieder auf kleinere Überraschungen stößt, die den zweiten Teil von Jukebox Jam zu einem wirklich kurzweiligen Erlebnis macht und den Hörer ca 60 Jahre zurück in eine kleine Rhyhtm & Blues Kneipe irgendwo in Amerika befördert...zum Post





Teotima Ensemble - Counting The Ways


Als 2011 Greg Sanders insgesamt 14 Musiker in Workshops um sich sammelte, begann das, was in wenigen Tagen das Debut Album des britischen Teotima Ensemble sein wird. Die große Anzahl an Personen ist vielleicht der Grund für die stilistische Vielfalt dieses Albums oder sollte man sagen geographische Vielfalt? Die erzeugten Atmosphären und Rhythmen könnte man grob zwischen West Afrika, Brasilien und den USA kartieren...zum Post






Keine Kommentare:

Kommentar posten