Dienstag, 22. Juli 2014

Tumi Mogorosi - Project ELO


Tumi Mogorosi ist ein Jazz Drummer aus Johannesburg, der sein brandneues Album "Project ELO" vor Kurzem bei Jazzman Records veröffentlicht hat. Ein wirklich außergewöhnliches Album, das in Zusammenarbeit mit befreundeten Musikern entstand, unter anderem Opernsängerinnen, die er an der Universität kennenlernte.

Eine Kombination, die vielleicht den ein oder anderen abschrecken könnte, doch wer hier schon abschaltet, macht einen großen Fehler. Tumi Mogorosi ist mehr als der Jazzmusiker mit den Opernsängerinnen. Er ist auch der, der einzigartige Kompositionen kreiert und den Gesang perfekt in moderne Jazzsongs einbettet. Er ist auch der Musiker, der es versteht unglaublich intensive Momente in seinen Tracks zu erzeugen, die sich aus interessanten und fesselnden Atmosphären entwickeln. Rhythmen spielen hier selbstverständlich auch eine Rolle, doch neben den sorgfältig herausgearbeiteten Melodielinien stehen sie verhältnismäßig selten im Vordergrund. Neben seinen Freunden hat auch seine Frau und Sängerin Gabisile Motuba einen Platz auf diesem Album gefunden. Genauer gesagt in dem Song "Thokozile Queen Mother", in dem sie mit ihrer Gefühlvollen Stimme regelmäßig eins mit den Instrumenten wird. Nur ein Beispiel für insgesamt sieben eindrucksvolle Lieder, die vielleicht an einigen Stellen an Coltrane, Byrd oder Roach erinnern, aber fraglos ganz individuelle Kunstwerke darstellen.

Auf der Soundcloud Seite könnt ihr eine kleine Anzahl an Songs streamen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten