Samstag, 24. August 2013

Søren Bebe Trio & Mark Johnson - Eva


 Nach    Nach A Song For You im letzten Jahr hat es nicht lange gedauert, bis das Søren Bebe Trio sich mit einem neuen Album zurückmeldet. Die größte Neuerung dabei ist wohl die prominente Unterstützung von Marc Johnson am Bass.

Am Klangbild scheint dieser Wechsel keinen signifikanten Unterschied zu machen. Natürlich bringt sich Johnson elegant in den Sound des dänischen Klavierspezialisten ein, doch hinter den insgesamt 11 Songs steckt immernoch Bebes ruhige und akribische Handschrift. Auch wenn hier zwischen langsameren und schnelleren Nummern variiert wird, hat man als Hörer immer das Gefühl, das nichts diese Musiker aus der Ruhe bringen könnte und diese Ruhe steckt an. Es ist, wie sollte es anders sein, der Soundtrack für gediegene und gemütliche Momente, mir persönlich hat "Eva" beim Lernen in der Bibliothek gute Dienste erwiesen. 

Doch an dieser Stelle sollten wir nicht Anders Mogensen, den dritten im Bunde, vergessen. Das ruhige Schlagzeugspielen wird oftmals unterschätzt, da es nicht spektakulär wirkt, aber genau dieser Aspekt des im Hintergrund agieren und die Musik dennoch effektiv zu unterstützen ohne abzuflachen, macht es so schwierig - Hier gelingt es definitiv.

Das komplette Album könnt ihr auf der Soundcloud Seite streamen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten