Sonntag, 9. September 2012

ADHD - #2

Für unseren heutigen Post begeben wir uns nach Island und stellen ein Album vor, das vor Ort sogar mehrere  Nominierungen für Preise wie das Jazzalbum des Jahres oder den Songwriter des Jahres verbuchte. Trotzdem hält sich der Bekanntheitsgrad der Formation ADHD in Grenzen, dabei spielen sie wirklich mehr als beachtlichen Jazz.

Es gibt immer wieder die Klischees über Bands aus Island, über ihre ruhige nachdenkliche Musik. Die Nummer "Örte" mag diese vielleicht etwas bestätigen, aber in erster Linie ziehen die Jungs von ADHD ihr eigenes Ding durch und schaffen damit einen höchst individuellen Sound. Speziell der Song "Inni Á Skónum" ist rhythmisch wie auch kompositorisch einzigartig und hebt sich damit deutlich aus dem Jazz Einheitsbrei hervor. Die Kombination der leicht bluesigen Gitarre und einer interessanten Trompetenmelodie macht diesen Track mit seinem ebenfalls herausragenden Rhythmus zu einem Highlight in ihrem Repertoire.

Sie sind eine dieser Bands, die manche Motive immer und immer wieder wiederholen können und es dennoch nicht langweilig wird. Auch in den Solopassagen der Instrumentalisten weiß die Band stets zu überzeugen.

Ein paar Songs des Albums sind im Internet verfügbar. Wir haben sie euch herausgesucht und in diversen Playern unten zur Verfügung gestellt:

Keine Kommentare:

Kommentar posten