Donnerstag, 22. November 2012

Partikel - Cohesion


Mit einer verspielten Saxophon Melodie unterstützt von minimalistischer Percussion eröffnen das britische Trio Partikel ihr neues Studioalbum "Cohesion". 

Direkt nach dem harmonischen Intro macht die Band in "The Restless Children" ernst und entfaltet ihr komplettes spielerisches Potenzial. Es ist direkt zu erkennen, dass hier mit Duncan Eagles am Saxophon, Max Luthert am Bass und Eric Ford an den Drums drei absolute Könner am Werk sind. Jeder beherrscht sein Instrument und stellt sich in den Dienst des gemeinsamen Zieles hochwertige Jazz Musik zu spielen, die durch songorientierte Strukturen gekennzeichnet ist.

Die kleine Besetzung, mit dem Saxophon als einziges Soloinstrument stellt die Band vor die Aufgabe, die verhältnismäßg geringe Soundpalette dennoch interessant und abwechslungsreich zu gestalten. Dazu trägt das ausgereifte Bassspiel maßgeblich bei. Nicht nur bei dem eigenen Basssolo, sondern auch speziell als Unterstützung des hohen Soloinstruments macht er immer eine präsente und gute Figur.

Ähnliches kann man zum Schlagzeugspiel sagen, dass stets agil und vielseitig die Songs auf "Cohesion" prägt. Dieses Fundament wird durch Duncan Eagles Saxophonspiel ergänzt, das immer die Balance zwischen den songdienlichen Melodien und jazzigen Solopassagen findet.

Insgesamt ist "Cohesion" ein Album, das zwischen langsamen und schnellen, sowie zwischen komplexen und einfacheren Songstrukturen gekonnt variiert. Ein passendes Video könnt ihr euch unten in dem Player ansehen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten