Mittwoch, 1. Mai 2013

Best Of April '13



Angeline Morrison - Are You Ready Cat?


Angeline Morrisons Musik überzeugt durch ihre Natürlichkeit und eine angenehm klingende Stimme. Stilistisch vereinigt sie dabei viele Richtung in einem gekonnten Mix aus Soul, lateinamerikanischen Bossa Nova und Funk Elementen. Die Band liefert dabei einen soliden Job ab und rundet Morissons Songs zu einem optimalen Sommer Soundtrack ab...zum Post






Blacklevel Embassy - New Veteran


Eigentlich gibt es nicht allzuviel über das Album der Jungs aus Melbourne zu sagen, außer das hier ehrliche und solide Rockmusik produziert wird. Die langjährige Erfahrung zahlt sich in dem starken und effektiven Songwriting aus. Meistens ist es ein hartnäckiges Bass- oder Gitarrenriff, dass den Song strukturiert und starker Gesang, der den Sound von Blacklevel Embassy abrundet...zum Post






Akromégalie Records


Immer öfter stößt man heutzutage auf Labels, dessen Inhaber selber aktive Musiker sind. Akromégalie Records aus Frankreich ist eines davon. Die beiden Produzenten Parental und Lex, widmen sich mit diesem Projekt Hip Hop und allen weiteren Richtungen, die den nötigen Groove vermitteln...zum Post







Zozobra - Savage Masters


In den insgesamt 6 Tracks wird dem Zuhörer kaum eine Pause gelassen und mit einem heftigen Tempo ein ums andere Mal die Qualitäten der Band bestätigt. Stilistisch bewegt sich die Band dabei irgendwo zwischen Hardcore- und Sludge Metal. Für den starken Sound war Produzent Andrew Schneider zuständig, der auch schon mit Größen wie Unsane arbeitete. Dadurch entsteht ein massives Soundbild, charakterisiert durch Scofields Gesang, Adam McGrath an der Gitarre und J. R. Conners an den Drums...zum Post







Tramp Records - Movements Vol. 5


Bestehend aus seltenen Singles aus den Bereichen von Soul und Funk, sowie auch Jazz, ist diese LP mit 19 dynamischen Songs gespickt. Dabei sind u.a. Jimmy Ellis Preacher, Jimmy Gilford und eine der ersten Nummern der Soullegende Lee Fields. Das besondere an den Platten dieses Labels, ist die persönliche Note der Künstler, die dabei vermittelt wird...zum Post








Søren Gemmer - At First


Mit seinem ruhigen und unaufgeregtem Ansatz schafft es Gemmer auf At Firt, 10 Nummern zu spielen, die durch spielerische Leichtigkeit und schöne Harmonien überzeugen. Fast romantisch bewegt er sich durch seine wohlklingenden Songs. Romantisch auch deswegen, weil dieses Album eine höchst interessante Mischung aus klassischen Klaviernummern und modernem Jazz ist. Mit dieser Kombination sorgt Søren Gemmer für ein höchst individuelles Klangbild, das seiner Musik einen spannenden und kurzweiligen Charakter verpasst....zum Post



Mehr monatliche Best Of Listen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten