Samstag, 1. März 2014

Aleph Null - Nocturnal


Über die letzten Jahre haben sich Aleph Null als eine der ersten Adressen bezüglich Sludge und düsterem Stonerrock etabliert. Nich nur qualitativ wissen die Rheinländer zu überzeugen - mit "Nocturnal" ist nun nach "Dale" und "Belladonna" schon die dritte EP in einem recht kurzen Zeitraum erschienen.

Im Prinzip geht die neue EP stilistisch genau dort weiter, wo bei Belladonna aufgehört wurde. Wer den Sound der Band kennt, der wird auch wissen, das eigentlich kein Bedarf zur Verbesserung vorhanden ist. Die meist schleppenden Rhythmen werden mit heftigen und dröhnenden Riffs versehen. Während viele Bands dieser Richtung am Gesang scheitern, gliedern sich hier die rauhen Vocals perfekt in das Klangbild von Aleph Null ein. Und wer hat eigentlich gesagt, dass Psychedelic Rock nicht auch heftig und extrem düster sein darf? Nach nur einem Hördurchgang steht fest, dass genau diese Kombination nicht nur effektiv, sonder auch atmosphärisch unschlagbar ist. Songs wie "Black Winged Cherub" zeigen diese Elemente eindrucksvoll und verbinden diese sogar noch mit schnelleren, schon fast untypischen Passagen, während ein Track wie "Muzzle Of A Sleeping God" mit sehr rockigen Facetten überzeugt.

Den kompletten Stream und kostenlosen Download findet ihr auf der Bandcamp Seite.

Keine Kommentare:

Kommentar posten