Dienstag, 18. März 2014

GoGo Penguin - v2.0


Eine der größten und spannendsten Herausforderungen des modernen Jazz ist es, interessante Rhyhtmen mit Jazz-Elementen zu verbinden. Momentan gibt es eine ganze Reihe von Piano Trios, die diese Aufgabe kreativ und innovativ lösen - GoGo Penguin aus Manchester ist mit Sicherheit eins davon.

Das Trio aus Manchester veröffentlicht genau heute ihr zweites Album mit dem Namen "v2.0". Auch wenn Sie noch nicht den bekanntesten Namen haben, so haben schon viele namhafte Kritiker ihre Musik gelobt. Ihre neue LP bei Gondwana Records zeigt auch genau warum. Chris Illingworth wird mit seinem stetigen und lebendigen, fast schon minimalistischen Klavierspiel durch eine erstklassige Rhythmusgruppe in Person von Nick Blacka am Bass und Rob Turner an den Drums unterstützt. Auf jedem Song wirkt der Sound des Trios wie aus einem Guss - kaum improvisierte Passagen oder experimentelle Ausflüchte, sondern sehr Songorientierte Strukturen machen den Sound von GoGo Penguin aus. Auf den insgesamt zehn neuen könnt ihr euch selber davon überzeugen.

Den Stream findet ihr auf der Bandcamp Seite.


Keine Kommentare:

Kommentar posten