Freitag, 30. November 2012

Tumbleweed Dealer - Death Rides Southwards EP

Bestehend aus Mitgliedern, die schon in diversen anderen Bands Erfahrungen gesammelt haben, ist Tumbleweed Dealer in erster Linie das Baby von Seb Painchaud. Er ist verantwortlich für die Gitarren und Bassmelodien, die er zunächst alleine in seinem eigenen Studio aufnahm. Felix Roberge und Vincent Houde an den Drums runden das Personal der kanadischen Band ab.

Auf den ersten Blick scheint die Musik auf der Debut EP dieser Band nicht besonders spektakulär zu sein. Die Songs scheinen auf keinen speziellen Höhepunkt hinzuarbeiten, denn es ist die gesamte Atmosphäre die ausschlaggebend ist. Auf den zweiten Blick bemerkt man dann doch den extrem eigenen Sound von Tumbleweed Dealer, den man zum Teil mit 70er Prog Rock vergleichen könnte. Die komplett instrumentalen Songs sind dennoch nicht hektisch oder besonders komplex, wie man nun vielleicht vermuten könnte. Die Rhythmen sind meist sehr simpel gehalten und werden von stetigen Gitarrenharmonien zu einem ganz eigenen Klangbild ergänzt.



Keine Kommentare:

Kommentar posten