Samstag, 8. Februar 2014

Shinobi Stalin - Invisible Man


Die Single "Welcome to Ozone" war bereits ein Vorgeschmack für das, was nun das neue Album von Shinobi Stalin ist. Auf "Invisible Man" zeigt der Rapper der Vets Of Kin Crew aus Orlando seinen Ansatz von kompromisslosem und ehrlichen Rap.

Unterstützung bekommt er dabei von Roc Marciano, Kap Kallous und weiteren Mitglieder der Vets of Kin. Schon der Opener "Application" zeigt in welche Richtung dieses Album geht - ohne Schwächen von vorne bis hinten wird hier ein solides Niveau hingelegt und sich weder von modernen Trends oder sonstigen Nebengeräuschen ablenken lassen. Neben der bereits erschienen Single glänzen hier noch eine ganze Reihe anderer Tracks wie Beispielsweise "Change" mit jazzigen Samples oder das längere "N.I.K.E." am Ende der Platte mit einer Vielzahl an MCs.

Auf der Bandcamp Seite könnt ihr "Invisible Man" komplett streamen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten